Jahreshauptversammlung Altstammclub
21.08.2021 in Zernsdorf

TOP 01:

  • um 10:05 Uhr eröffnete der 1. Vors. H. Lindner die Versammlung

  • anwesend waren 33 stimmberechtigte Mitglieder bei 15 Entschuldigungen, sowie 8 Gästen

  • der Vors. begrüßte die anwesenden Meister des VDT & Ehrenmitglieder

  • H. Lindner lobte den tollen Empfang und das feine Anwesen der Gastgeber

  • als Dank überreichte er einen Glasschliff mit Berliner Kurzen

 

TOP 02:

  • die TO wurde einstimmig genehmigt

 

TOP 03:

  • da das Protokoll der letzten JHV im Rundschreiben veröffentlicht wurde, konnte auf eine erneute Verlesung einstimmig verzichtet werden

TOP 04:

  • 2020 zählte der SV 108 Mitglieder

  • aktuell sind 104 Mitglieder gemeldet, da 4 Zfrd. leider verstorben sind

  • Markus Hildebrandt informierte vom Ableben des Zfrd. J. Mull

 

TOP 05:

  • Hans-Georg Voss wurde noch nachträglich mit dem Schünke-Band und der Riemer-Medaille aus 2019 ausgezeichnet

  • des weiteren erhielt Lambert Timmer die Goldene Ehrennadel des VDT

  • und Jürgen Junge wurde zum Ehrenmitglied des SV ernannt

 

TOP 06:

  • H. Lindner äußerte sich zu den Einschränkungen durch Corona in der letzten Ausstellungssaison

  • er dankte Fredi Rosenthal für seine Initiative eine kurzfristige Sommertagung mit JTB in Meyenburg durchzuführen

  • leider sind die Schauen 2020 ausgefallen, obwohl ein zufriedenstellendes Meldeergebnis vorlag

  • der Zusammenschluss des SV Berliner Kurze und des Altstammclubs steht an

  • die Gruppe Mitte im Altstammclub wurde aufgelöst und somit existiert nur noch die Gruppe M/V

  • der Vorsitzende kündigte einige Änderungen im Vorstand des SV an

  • so werden der 1.Vors. und der Kassierer ihre Ämter planmäßig abgeben

  • H. Lindner verwies darauf, dass es in 115 Jahren SV nur 6 Vors. gab und er betonte, dass ihm die Arbeit als Vors. immer viel Freude bereitet hat

 

TOP 07:

  • wie immer hatte V. Döscher einen sehr guten Bericht der Gruppe M/V verfasst, der verlesen wurde

  • leider mussten viele Veranstaltungen, Corona bedingt, ausfallen

 

TOP 08:

  • der 1. Kassierer H.-W. Springer verlas seinen letzten Kassenbericht

  • er stellte kurz die Ein- und Ausgaben gegenüber und konnte auf einen soliden Kassenbestand verweisen

  • leider sind immer wieder einige Mitglieder mit ihrem Beitrag im Rückstand

  • G. Ziaja fragte an, ob durch die Auflösung des IKC Gelder dem SV zustehen, was von H. Lindner geprüft wird

 

TOP 09:

  • S. König verlas den Bericht der Kassenprüfer

  • der Gesamtvorstand konnte anschließend einstimmig entlastet werden

 

TOP 10:

  • 2020 gab es eine Voranfrage des SV Berliner Kurze zwecks Zusammenschluss mit Altstammclub, was damals einstimmig angenommen wurde

  • im SV der Berliner Kurzen gab es eine schriftl. Umfrage, welche einstimmig zum Zusammenschluss ausfiel

  • trotz Doppelmitgliedschaft dürfte sich der Mitgliederbestand um ca. 15 Zfrd. erhöhen

  • die Kasse der Berliner wird mit ca. 1.400,-€ in den SV übernommen

  • als Vorschlag zum Vereinsnamen wurde:

  • „SV der Züchter der Altstämmer, Berliner Kurzen, Reinaugen, Weiß- und Farbenköpfe“

  • genannt, was auch einstimmig angenommen wurde

 

TOP 11:

  • Neuwahlen:

  • 1. Vors. Götz Ziaja - einstimmig (wenn er sich nicht selbst enthalten hätte)

  • 2. Vors. Fredi Rosenthal - einstimmig

  • 1. Schriftführer Lutz Witt - einstimmig

  • 2. Schriftführer Olaf Meseberg - einstimmig

  • 1. Kassierer Marcus Hildebrandt - einstimmig

  • Beisitzer Volker Döscher - einstimmig

  • der neue 1. Vors. G. Ziaja stellte nochmals seine Arbeit im SV Berliner in den Focus und stellte fest, dass der Zusammenschluss zum richtigen Zeitpunkt passierte

  • er äußerte sich auch kritisch zum derzeitigen Stand im VDT

  • er freut sich auf diese Aufgabe im SV und will die Kurzen Zucht erhalten und weiter voranbringen

  • G. Ziaja und Fredi Rosenthal bedankten sich, im Namen der Mitglieder, bei Harald Lindner für seine 27 Jahre an der Spitze des SV mit einer Kollage von Bildern aus dieser Zeit mit vielen Erinnerungen und obendrauf noch ein Album mit Bildern sowie einem Präsentkorb für seine Lebensgefährtin

  • H. Lindner wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt, mit Sitz und Stimme im Vorstand

  • die anwesenden Kurzen Freunde spendeten dafür reichlich Applaus und dankten Harald für seinen Einsatz

  • auch der LV-Vors. Rolf Graf übergab zwei Präsente an den alten und neuen „Chef“

  • H.-W. Springer wurde für seine jahrelange Arbeit als Kassierer zum Ehrenmitglied des SV ernannt und vom 1. Vors. mit einem Teller, auf dem gelbe und rote Gumbinner abgebildet waren, geehrt

  • Anschließend Wahl des SV-Zuchtausschusses:

  • Obmann Altstämmer- Fredi Rosenthal

  • Obmann Berliner Kurze- Hans-Georg Voss

  • Obmann Königsberger Reinaugen- Olaf Meseberg

  • Obmann Königsberger Farbenköpfe- Harald Lindner

  • Obmann Elbinger Weißköpfe- Harald Lindner

  • Obmann Gumbinner Weißköpfe- Hans- Werner Springer

  • Obmann Stettiner/Prager/Breslauer: Heinz Schnohr

  • Obmann Posener Farbenköpfe: Dieter Schäning

  • Obmann Warschauer/Bialostocka: Hans-Georg Voss

  • alle Obmänner wurden einstimmig gewählt

 

TOP 12:

  • es sind keine Anträge zum vorgegebenen Termin beim 1.Vors. eingegangen

 

TOP 13:

  • es wurden die SS und Städtekämpfe vergeben bzw. die Sonderrichter benannt

  • (siehe Liste)

  • H. Kaps gab Infos zur VDT-Schau 01/2023 in Erfurt sowie zum aktuellen Stand im VDT, was von G. Ziaja ergänzt wurde

  • alle Termine und PR wurden einstimmig beschlossen

TOP 14:

  • Sommertagung 2022 übernimmt Lutz Witt in Wermsdorf am 2.Septemberwochenende

  • Sommertagung 2023 übernimmt Gruppe M/V unter V. Döscher

 

TOP 15:

  • die Zfrd. Lindner und Springer stellen die Frage, wer die Unterlagen übernimmt

  • Zfrd. Ziaja klärt das Problem der Lastschrifteinzüge für Beiträge

  • Zfrd. Ziaja stellt Vorschlag zum neuen Banner vor, wobei die Rassen wechseln können

  • es muß auch eine neue Homepage erstellt werden. Volker Döscher hat sich bereit erklärt diese dann zu betreuen und zu pflegen

  • der neue Vors. sprach den Wunsch aus, dass sich der Altstammclub international öffnen sollte, da es ja keinen IKC mehr gibt

  • daher wird auch eine Sonderschau des SV zur Europaschau 2022 in Polen angeschlossen,

  • wo sich der Altstammclub mit seiner künftigen stärkeren internationalen Ausrichtung präsentieren will

  • Zfrd. Rosenthal verteilte Meldebögen für den nächsten Städtekampf in Meyenburg

  • Zfrd, Tryonadt schlug vor, im neuen SV-Namen den Zusatz „Internationaler Sonderverein“ zu verwenden

  • Zum Abschluss bedankte sich der scheidende Vorsitzende H. Lindner bei den Anwesenden, Gästen und besonders bei den Gastgebern und beendete die Versammlung um 11.55 Uhr.

  • Anschließend wurde noch ein Gruppenfoto im Garten aufgenommen.

 

August 2021

Olaf Meseberg,

2.Schriftführer